Radtour Reisebericht Italien Abruzzen Amalfiküste Toskana Poebene


Direkt zum Seiteninhalt

Amalfi Positano

Sonntag, 19. Juni 2002: Amalfi

Kurzbericht

Wir verbringen einen Tag in Amalfi. Amalfi ist neben Positano einer der schönsten Orte am Golf von Salerno und sicherlich ein lohnendes Urlaubsziel. Der Ort liegt schwalbennestartig an den Felshängen des Monte Cerciti und besitzt wertvolle Kunstdenkmäler. Den Mittelpunkt des Ortes bildet die kleine, mit einem Brunnen geschmückte Piazza, an der sich der schöne Dom über einer Freitreppe von 60 Stufen erhebt. Aufgrund der Beliebtheit bei Touristen ist das Preisniveau hier merklich höher als an anderen Orten Italiens, wo wir uns vorher aufgehalten haben. Nachmittags machen wir eine Schiffstour nach Positano. Da schon mehrere Urlauber dort sitzen, setzen wir uns - ohne die Getränkekarte zu begutachten - in ein Strandcafe und nehmen uns eine Cola (Kellner schüttet am Tisch Dose in Glas) . Wie sich rausstellt, die mit Abstand teuerste Cola, die wir bis dahin getrunken haben, Preis 4,50 EUR (0,33 l). Hier werden die Schiffstouristen regelrecht abgezockt.

Übernachtung: Hotel, 80 EUR ohne Frühstück (Zweibettzimmer)
Bewertung: Nichts besonderes, zu teuer

Abendessen in Amalfi: Pizza Salami 5,50 EUR - Gemischter Salat 3,00 EUR - Wasser 1 l 2,00 EUR - Pane e Coperto 2,10 EUR

Wetter

Vormittag

Mittag



Nachmittag

Abend



Höchstemperatur bei 33°C

 

Bild 1: Unterhalb unseres Hotels in Amalfi

amalfi amalfiküste

Bild 2: Dom im Zentrum von Amalfi

dom amalfi

Bild 3: Blick auf Amalfi bei einer Schiffstour

amalfi amalfiküste

Bild 4: Blick auf Positano bei einer Schiffstour

positano amalfiküste

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü